keyvisual_ti_0617_swi.jpg

Telematikinfrastruktur

Telematikinfrastruktur

Warum eigentlich?
Anfang 2016 trat das sogenannte E-Health-Gesetz des Bundesministeriums für Gesundheit in Kraft. Dieses “Gesetz für sichere digitale Kommunikation und Anwendungen im Gesundheitswesen“ enthält einen konkreten Plan für die Einführung einer digitalen Infrastruktur mit höchsten Sicherheitsstandards und die Einführung nutzbringender Anwendungen auf der elektronischen Gesundheitskarte.

Basis des E-Health-Gesetztes ist die Telematikinfrastruktur:
Ziel ist es alle Akteure des Gesundheitswesens, auch Apotheken und Krankenkassen, durch die bundesweite Einführung der TI, miteinander zu vernetzt, um so den sicheren Datenaustausch zu erleichtern.
Es entsteht ein geschlossenes Netz, zu dem nur registrierte Nutzer Zugang erhalten.

Die Vorteile für dieses System liegen auf der Hand. So sind wichtige Informationen, wie der elektronische Medikationsplan oder dringende Notfalldaten des Patienten, papierlos und schnell abrufbar. Medizinische Informationen zu Vorerkrankungen oder Allergien und sämtliche Befunde sind ebenso in wenigen Minuten einsehbar. Alle, an der Behandlung Beteiligten können sich so schneller austauschen.
Die Daten und Rechte Ihrer Patienten sind derzeit jederzeit geschützt und der Missbrauch der Karte durch Unbefugte wird verhindert.

Und wie?
Die eGK ist der Schlüssel zur TI.
Sie wird derzeit nur „offline“ genutzt. Es sind Daten wie Name, Geburtsdatum, Adresse, Versichertennummer und Versichertenstatus auf der eGK zu finden.
Sobald die Telematikinfrastruktur zur Verfügung steht, werden auch Online-Anwendungen mit der eGK möglich sein. Oberste Priorität hat hier die Datensicherheit: Der Versicherte allein entscheidet darüber, wem er Zugriff auf seine Daten gewährt.

Zu wann?
Der Roll-Out der TI beginnt ab 03. Juli 2017.
Jeder Arzt, Zahnarzt und Psychotherapeut ist per Gesetz dazu verpflichtet, bis zum 31. Dezember 2018 für eine Anbindung seiner Praxis an die TI zu sorgen.

Wenn nicht?
Sollte eine Praxis ab 1. Januar 2019 nicht die Online-Prüfung der elektronischen Gesundheitskarte durchführen können, so muss der Arzt mit Honorarkürzungen von 1 % rechnen.

Wir als GIS
Wir als Gotthardt Informationssysteme haben in den letzten Monaten erfolgreich an der Erprobung der TI in zwei Testregionen Deutschlands mitgewirkt. Somit haben wir bereits heute intensiv mit der Umsetzung der Telematikinfrastruktur zu tun gehabt.
Wir geben Ihnen gern die aktuellsten Informationen rund um die Telematikinfrastruktur.
Besuchen Sie auch unsere Veranstaltungen zur TI in Ihrer Nähe um sich ausreichend zu Informieren und Antworten auf Ihre Fragen zu erhalten. Alle Termine finden Sie im Akademiebereich.

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Seite der Compu Group Medical Deutschland AG
cgm.com/wissenvorsprung

  • keyvisual_ti_0617_swi.jpg
IHRE VORTEILE
  • Sicherheit auf höchstem Niveau
  • Sicherer digitaler Austausch behandlungsrelevanter Daten
  • gesteigerte Therapiesicherheit
  • Zeitersparnis zur Optimierung von Kommunikationsprozessen
  • Vergütung für Onlinedienste
  • Der Missbrauch der Karte durch Unbefugte wird verhindert
Nächste Schulungenzum Thema Telematikinfrastruktur

Nächste Schulungen
zum Thema Telematikinfrastruktur



DAS SAGEN IHRE KOLLEGEN

Mit wenig Aufwand haben wir einen allumfassenden, schnellen und ganz einfachen Überblick über jeden Mitarbeiter

Lesen Sie das gesamte Interview und profitieren Sie von der Erfahrung Ihrer Kollegen.

Corinna Kaiser, Medizinische Fachangestellte aus Gießen
Corinna Kaiser, Medizinische Fachangestellte aus Gießen
Corinna Kaiser, Medizinische Fachangestellte aus Gießen

WEITERE EMPFEHLUNGEN FÜR SIE

Task_Organizer

CGM Task Organizer

Haben Sie Richtlinien, Verordnungen und Bestimmungen perfekt im Griff.   <a …

Security Check Produktbild

Security-Check

Wissen Sie wie es um die IT-Sicherheit Ihrer Praxis bestellt ist?
Die Gotthardt Informationssysteme …

PLS_Header

Patientenleitsystem

Patientenaufruf via Bildschirm im Wartezimmer   <span

=
Diese Website verwendet Cookies zu Werbezwecken und zur Verbesserung des Angebots. Mehr Infos